Die einzelnen Phasen einer Digitalisierung sind unabhängig von Projekt und Unternehmen immer die gleichen. Interessant dabei ist aber, was Sie als Unternehmen dafür mitbringen und was Sie in der Lage sind zu leisten.

  • Die Digitalisierung ist für Sie Neuland, und Sie schieben das Thema schon lange vor sich her?
  • Sie haben bereits mit der Digitalisierung begonnen und stecken fest?

Lassen Sie uns einfach gemeinsam die einzelnen Schritte einer Digitalisierung und die jeweiligen Eintrittspunkte für den Dienstleister betrachten.

Phasen der Digitalisierung

Phase 1 – Nirvana

Als Unternehmen wissen Sie noch gar nicht, dass eine Digitalisierung möglich oder sogar notwendig ist. Gerade in dieser frühen Phase kann Sie ein Dienstleister bereits unterstützen und liefert gemeinsam mit Ihnen die Grundlage für die nächste Phase.

Phase 2 – Wunsch

Sie haben verstanden, welche Vorteile eine Digitalisierung mit sich bringt, aber noch keine klaren Vorstellungen. Der Wert, den die Digitalisierung mit sich bringt, ist für Sie erkennbar.

Grundsätzlich ist es übrigens überhaupt nicht wichtig ob ein Dienstleister Branchenkenntnisse hat. Es ist aber hilfreich, wenn dieser bereits ähnliche Aufgaben gelöst hat.

Phase 3 – Idee

Sie haben bereits eine klare Vision wohin die digitale Reise geht. Allerdings konnten Sie bisher weder die Zwischenziele noch die genauen Details oder die Funktionalität der digitalen Lösung definieren.

Aber keine Sorge, der passende Dienstleister bringt das KnowHow mit, um gemeinsam mit Ihnen die Feature und die Entwicklungsschritte zu definieren.

Phase 4 – Spezifiziert

Sie haben bereits Erfahrung mit der Durchführung komplexer Projekte. Sie sind in der Lage die gesamte Funktionalität fertig zu spezifizieren und liefern einen vollständigen Anforderungskatalog.

Aus der langjährigen Erfahrung haben wir allerdings gelernt, dass heutige Digitalisierungsprojekte eine andere Herangehensweise haben. Wir betrachten sehr früh die Anforderungen aus der Sicht der späteren Anwender und erstellen daraus sogenannte User Stories. Diese ermöglichen es dem richtigen Entwicklungsteam das bestmögliche Ergebnis für den späteren Nutzer der Software zu liefern.

Phase 5 – Entwicklung

Wir befinden uns in der wohl wichtigsten Phase der Digitalisierung. Es kommt auf eine enge und ständige Kommunikation zwischen Ihnen und dem Dienstleister an. In regelmäßigen nicht zu langen Intervallen präsentieren wir das Zwischenergebnis und holen Ihr Feedback ein. Dieses fließt umgehend in die digitale Lösung und vermeidet so potentielle Sackgassen.

Der Dienstleister liebt und lebt die agile Softwareentwicklung, Sie und Ihre digitale Lösung profitieren davon.

Phase 6 – Produktreife

Auf dem Weg hierher sind unter Umständen einige Iterationen notwendig. Manchmal kann auch ein Proof of Concept hilfreich/notwendig sein um die Machbarkeit einer digitalen Lösung zu evaluieren. Das Ergebnis ist auf jeden Fall bereit für die nächste Phase

Phase 7 – Markteintritt

Sie haben gemeinsam eine erstklassige digitale Lösung entwickelt und stehen jetzt vor der Aufgabe diese in Betrieb zu nehmen. Dabei spielt es keine Rolle ob diese nur  Inhouse genutzt wird oder für den externen Markt bestimmt ist. Auch jetzt sind Sie auf einen erfahrenen Dienstleister angewiesen.

Idealerweise hat dieser die notwendige Expertise um bspw. mobile Anwendungen in die Stores zu bringen und die richtige Strategie für spätere wiederkehrende Rollouts.

Phase 8 – Betrieb

Eine digitale Lösung auf den Markt zu bringen ist eines. Genauso wichtig ist aber auch der zuverlässige und sichere dauerhafte Betrieb der Lösung. Sie haben weder die technischen Möglichkeiten noch das KnowHow?

Dienstleister mit langjähriger Hostingerfahrung sind hier die optimalen Partner für Sie und bieten Ihnen nicht nur ein “Rundum-Sorglos-Paket” an sondern  stellt garantiert Ihnen auch einen zuverlässigen und sicheren Betrieb. Noch besser ist es, wenn Ihr Dienstleister am Puls der Zeit ist. Die IT ist schnelllebig, und man benötigt die richtige und nachhaltige Strategie.

Fazit

Sie sehen, es sind einige Schritte bis zur finalen digitalen Lösung erforderlich. Der Erfolg hängt nicht zuletzt von einer guten Strategie und Planung ab. Das soll Sie nicht abschrecken sondern bestärken so schnell wie möglich damit zu beginnen. Warten kann für Sie einen Wettbewerbsnachteil bedeuten.

Wo und wann Sie ein Dienstleister unterstützen kann hängt davon ab, was Sie selbst zu leisten vermögen. Sind mehrere Dienstleister beteiligt und die Schnittstellen funktionieren nicht, erschwert es den Prozess. Der ideale Dienstleister kann in allen Steps einsteigen und die digitale Lösung gemeinsam mit Ihnen zum Erfolg führen.

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus unserem Webinar “Digitalisierung meistern”. Gerne stellen wir Ihnen die vollständige Aufzeichnung zur Verfügung.